leer-1x1px

Historie

Historie

Lt. Ortschronik waren im Kataster von 1833 folgende Baulichkeiten vorhanden:

  1. Das 1824 erbaute Wohnhaus mit gewölbten Zug- und Zuchtviehställen:  Im Parterre die große Wohnstube mit eingeschobener Decke, ringsum mit Bänken versehen, nebenan das Stübl und die Küche. Von der Haustür führt eine steinerne, halb hölzerne Treppe in die Etage, woselbst sich eine Stube und 8 Kammern befinden, darüber 2 Böden. Das Dach mit Stroh gedeckt. Eine besondere Treppe außen am Giebel ging vom Hof in die obere Wohnung.
  2. Eine Scheune mit  Wagen und Holzschuppen von Holz abgebunden und durchgehend mit Brettern verschlagen. Das Dach mit Stroh und Schindeln gedeckt.
  3. Das Seitengebäude mit 2 Kellern und einer Schirrkammer. Das Parterre steinern, die Etage von Holz abgebunden und geklebt. Das Dach mit Stroh gedeckt.

 

 Foto aus dem Jahre ....                                         Ansichtskarte aus den 1940/50ern

P1070214         P1080218

Veränderungen im Laufe der Jahre:

Am Wohnhaus ist die Treppe vom Haus aus verschwunden, ebenso wie die vielen kleinen Kammern im Haus.
Die Scheune hatte mal eine Durchfahrt, diese ist mittlerweile auch abgetragen.
Vom Seitengebäude sind nur noch die beiden Keller erhalten, der Rest wurde in den 80er Jahren abgetragen.
Die Dächer sind jetzt schiefergedeckt.

 

Hier eine aktuelle Aufnahme im Januar 2012:

P1280325